Februar 23, 2014

Zeichensäle Pfeiffergasse

Aufgrund des eklatanten Platzmangels an der Architekturfakultät der TU Wien wurde vom Studiendekan der Kontakt zum Eigentümer einer ehemaligen Druckerei im 15. Bezirk hergestellt und Mariella Guss und mir die Möglichkeit zur Einrichtung von Zeichensälen gegeben. Aus einer Vielzahl von BewerberInnen wurden auf möglichst faire Weise Plätze vergeben. Die Zeichensaalkultur bekam schnell eine sehr fruchtbare Dynamik, woraus eine engagierte, schöne Gemeinschaft mit vielen Projekten entstanden ist, die (nicht zuletzt aufgrund einer legendären Open House Veranstaltung) bald eine größere Bekanntheit genoss. Nach der Auflösung der Pfeiffergasse konnten wir einen Teil der etablierten Struktur in die Zeichensäle Arsenal überführen.